Dr. med. Andreas Werner

Facharzt für Innere Medizin und Psychotherapie

Kassenwart

Dienstanschrift:
Dr. med. Andreas Werner Leiter der Koordinationsstelle Psychosoziale Versorgung von Tumorpatienten Tumorzentrum Rheinland-Pfalz e. V. Am Pulverturm 13
55101 Mainz
E‐Mail: andreas.werner@dapo-ev.de

Dr. med. Andreas Werner

Facharztausbildung und wissenschaftliche Tätigkeit an der Universität Heidelberg in der Klinik für Allgemeine klinische und psychosomatische Medizin. Seit 1999 Leiter der Koordinationsstelle für integrierte psychosoziale Versorgung von Tumorpatienten am Tumorzentrum Rheinland-Pfalz e. V. Seit März 2015 Leiter der Sektion Psychoonkologie in der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsmedizin Mainz.

Meine Schwerpunkte sind ambulante und stationäre Patientenversorgung, Supervision, Coaching und Fortbildungsangebote für BehandlerInnen onkologischer Patienten (z. B. „Curriculum Psychoonkologie“ für Psychotherapeuten, Fallreflexionsseminar „Praktische Psychosoziale Onkologie“ für niedergelassene OnkologInnen, Gesprächstraining für Pflegende).

In meiner bisherigen Tätigkeit konnte ich in meiner Funktion als federführendes Mitglied der Nachsorgekommission Rheinland-Pfalz schon im Jahr 2000 die kontinuierliche Erhebung des psychosozialen Handlungsbedarfs bei onkologischer Erkrankten einführen. Zur Verbesserung der PatientInnenversorgung entwickelte und erprobte ich exemplarische Versorgungsmodelle im ambulanten und stationären Bereich und habe die Verankerung der psychoonkologischen Versorgung im Landeskrankenhausplan 2003 erreicht.

Seit 2007 engagiere ich mich im Vorstand des Fördervereins „Projekt Schmetterling e.V.“ zur Unterstützung der Psychoonkologie im Rhein-Main Gebiet seit 2015 als stellvertretender Vorsitzender. 2009-2010 habe ich in der Uniklinik Frankfurt am Main im Rahmen des UCT (Universitären Centrums für Tumorerkrankungen) die Abteilung Psychoonkologie aufgebaut. Zur Zeit entwickle ich die Psychoonkologische Versorgung im Universitären Zentrum für Tumorerkrankungen der Universitätsmedizin Mainz.

Menü